News > Überblick > Krautzberger GmbH erhält renommierten Technologiepreis

Krautzberger GmbH erhält renommierten Technologiepreis

Am 3. April 2011 wurde der Krautzberger GmbH aus Eltville im Rahmen der Eröffnungsfeier der diesjährigen Hannover Messe der international renommierte HERMES Award 2011 für ein Dampfspritzverfahren überreicht.

Das Familienunternehmen Krautzberger, das 1902 bereits die heutige Spritzpistole erfand, wurde für ein innovatives Dampfspritzverfahren ausgezeichnet. Seit damals und bis heute funktionieren Spritzpistolen mit Druckluft. Ein Verfahren, das so ausgereift ist, dass niemand mehr darüber nachdachte. Dabei hat das Verfahren durchaus Nachteile – unter anderem ist Druckluft teuer und erzeugt einen Sprühnebel (Overspray), der zu höherem Lackverbrauch führt.

Thomas Weidmann, der technische Geschäftsführer der Krautzberger GmbH hat, gemeinsam mit anderen Experten so lange getüftelt, bis ein für diese Verfahren geeigneter Spritzapparat entwickelt war.

Die Verwendung von Dampf als Zerstäubermedium für Lacke, Kleber und Glasuren ist bisher einmalig. Das Spritzbild wird durch den Einsatz von Dampf homogener, der Overspray reduziert sich, sodass bei einigen Anwendungen der Materialbedarf um bis zu 25 Prozent und der Energiebedarf um bis zu 50 Prozent bei erhöhter Qualität und weniger Geräuschbelastung reduziert werden konnte. Außerdem kann der Trocknungsprozess verkürzt und die damit verbundenen Energiekosten minimiert werden, sodass insgesamt ein wichtiger Beitrag zur umweltfreundlichen Produktion geleistet wird. Neben den Ressourceneinsparungen wird auch der Lackierer weniger belastet.

„Solche Innovationen verknüpfen ökologische Vorteile mit ökonomischem Marktpotential.", erläuterte Prof. Dr. Wolfgang Wahlster, Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) und Vorsitzender der unabhängigen Jury, die die Preisträger auswählte und die Gewinner im Rahmen der Eröffnungsfeier der HANNOVER MESSE vorstellte. Die Übergabe des HERMES AWARD an Herrn Holger Weidmann, kaufmännischer Geschäftsführer der Krautzberger GmbH, erfolgte durch Professorin Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel, von François Fillon, Ministerpräsident des Partnerlandes Frankreich, des niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister, der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und BDI-Präsident Hans-Peter Keitel.

2008 und 2009 war die Krautzberger GmbH Kunde der PERICON in den Bereichen Finanzen und Vertrieb.